Umsonst und draußen - Gelsenkirchener Sommermenü

Dienstag, 23. Juni 2015, 16:30 - 19:30 Uhr

Der Sommer bietet Leckeres in Hülle und Fülle - vielleicht machen wir sogar Eis? Und ob es in Gelsenkirchen umsonst etwas zu ernten gibt, das wir verarbeiten können? Wenn nicht, füllen wir das Menü mit regionalen Zutaten aus dem Laden... Lecker (Klima) wird es allemal!

Bonnekamphöhe, Essen

Please reload

Neugier genügt: Erdige Experimente

Mittwoch, 22. April 2015, 16:30 - 19:30 Uhr

Erde - was ist das eigentlich? Wir erforschen heute alles, was mit Erde zu tun hat: Die Erde als Teil von Märchen und Philosophie, als Lebensraum, als Nährboden, aber auch als bunt gefärbtes Material, mit dem wir – nach ein wenig Vorarbeit - Bilder gestalten können. Bitte an robuste, wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken!

Bonnekamphöhe, Essen

Kulinarische Kräuterfreuden: Bärlauch, Brennnessel & Co

Samstag, 09. Mai 2015, 15:00 - 18:00 Uhr

Im Frühjahr, bevor die Bäume wieder voll im Laub stehen, wächst manch ein leckeres Kraut, das, glauben wir den Alten, die Frühjahrsmüdigkeit vertreibt, und das nicht als bittere Medizin, sondern als wohlschmeckende Zutat zum »Wilden Kräutermenü«. Nicht nur der Bärlauch ist ein kulinarisches Highlight, sondern auch andere Wildkräuter laden zum Schlemmen ein – sobald man sie sicher erkennen kann. Die Veranstaltung vermittelt alle notwendigen Kenntnisse, um schmackhafte Menüs aus der Natur im Frühling zu zaubern – und ganz nebenbei mit Hilfe der Pflanzen Vitalstoffe zu sich zu nehmen, sich zu regenerieren und aktiv den Frühling zu genießen.

Bonnekamphöhe, Essen

Feuer und Flamme - Feuertag auch und besonders für Erwachsene

Donnerstag, 14.Mai 2015, 11:00 - 17:00 Uhr

Aus der Reihe: Was Erwachsene immer mal machen wollten, was aber sonst nur als Kinderkurs angeboten wird: Wie kam das Feuer zu den Menschen? Wie nutzten sie die Kraft und Energie des Feuers? Und wie kann man heute noch Feuer ohne Streichhölzer machen? Was gibt es beim Feuer zu beachten? Ein Praxisnachmittag mit Abenteuerpizza! Wetterfeste und robuste Kleidung erforderlich.

Bonnekamphöhe, Essen

Ein Erdbeertraum – Die Sonne für den Winter einfangen

Samstag, 20. Juni 2015, 14:00 - 19:00 Uhr

Gelsenkirchener Umweltdiplomanden erleben Energie hautnah – heute fangen wir die Kraft der Sonne für den Winter ein, wie es schon unsere Großeltern tun mussten, um im Winter genug zu essen zu haben. Dazu kochen wir Marmelade, natürlich zünftig über dem Feuer, und lassen uns eigene Rezepte zu Erdbeeren, vielleicht schon Johannisbeeren und … und.. und … einfallen. Lasst euch überraschen! Bitte ein bis zwei Einmachgläser mitbringen!

Bonnekamphöhe, Essen

Neugier genügt - Feurige Experimente

Sonntag, 21. Juni 2015, 14:00 - 18:00 Uhr

Wie kam das Feuer zu den Menschen? Wie nutzten sie die Kraft und Energie des Feuers? Und wie können wir heute noch Feuer ohne Streichhölzer machen? Was gibt es beim Feuer zu beachten? Ein Praxisnachmittag mit Abenteuerpizza! Wetterfeste und robuste Kleidung erforderlich.

Bonnekamphöhe, Essen

Umsonst und draußen - Gelsenkirchener Sommermenü

Dienstag, 23. Juni 2015, 16:30 - 19:30 Uhr

Der Sommer bietet Leckeres in Hülle und Fülle - vielleicht machen wir sogar Eis? Und ob es in Gelsenkirchen umsonst etwas zu ernten gibt, das wir verarbeiten können? Wenn nicht, füllen wir das Menü mit regionalen Zutaten aus dem Laden... Lecker (Klima) wird es allemal!

Bonnekamphöhe, Essen

Neugier genügt - Experimente rund um das Wasser

Mittwoch, 24. Juni 2015, 16:30 - 19:30 Uhr

Wasser ist lebenswichtig - nicht umsonst suchen die Menschen auf dem Mars danach. Aber was ist eigentlich Wasser? Wie benutzen wir es und wofür? Wir erkunden heute Wasser – nicht nur den Geschmack von Wasser, sondern auch verstecktes Wasser, tragendes Wasser, wildes Wasser und was Euch sonst noch zu Wasser einfällt. Bitte jede Menge Experimentierfreude mitbringen und an robuste, wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken!

Bonnekamphöhe, Essen

Alles Spinat? - Grünes aus dem Garten

Mittwoch, 01. Juli 2015, 16:30 - 19:30 Uhr

Spinat - hat der wirklich immer Blubb und kommt aus der Tiefkühlpackung? Wie hat Oma Spinat gemacht? Und kann man auch aus anderen, ganz anders schmeckenden Pflanzen Spinat machen?? - Ein Experimentier-Workshop im Garten! Robuste Kleidung erforderlich!

Bonnekamphöhe, Essen

Zeichnen für Naturliebhaber - Wissenschaft mit Bleistift und Tusche

Montag, 10. August 2015, 10:00 - 13:00 Uhr

Um verschiedene Tiere oder Pflanzen voneinander unterscheiden zu können, braucht man Vergleichsbilder, und die sind heute immer noch Zeichnungen, die genauer zeigen können, worauf es bei der Unterscheidung ankommt als ein Foto. Wir üben exaktes wissenschaftliches Zeichnen, natürlich auch mit wissenschaftlichen Hilfsmitteln wie einer „großen Lupe“, dem Binokular. In den letzten Tagen der Sommerferien erleben wir Schulfächer einmal anders – Experimente, Berechnungen und Zeichnungen draußen in der Natur lassen trockenen Schulstoff nicht nur verständlich werden, sondern sind auch alles andere als langweilig.

Bonnekamphöhe, Essen. Sommerferienkurs, auch komplett buchbar für 1 Umweltdiplom.

Physik für Naturliebhaber - Sonne, Uhren und Kalender

Montag, 10. August 2015, 14:00 - 18:00 Uhr

Physik – das ist trockener undurchschaubarer Stoff, denkt man. Aber in unserem Alltag hat vieles mit Physik zu tun, z.B. alles, was mit der Zeitmessung zu tun hat. Wir begeben uns mit Sonnenuhr & Co auf Spurensuche… In den letzten Tagen der Sommerferien erleben wir Schulfächer einmal anders – Experimente, Berechnungen und Zeichnungen draußen in der Natur lassen trockenen Schulstoff nicht nur verständlich werden, sondern sind auch alles andere als langweilig.

Bonnekamphöhe, Essen. Sommerferienkurs, auch komplett buchbar für 1 Umweltdiplom.

Mathe für Naturliebhaber - Rechnen am Baum

Dienstag, 11. August 2015, 10:00 - 13:00 Uhr

Wie sah der Taschenrechner unserer Vorfahren aus? Und welche Mathe-Aufgaben lassen sich an einem Baum lösen?
In den letzten Tagen der Sommerferien erleben wir Schulfächer einmal anders – Experimente, Berechnungen und Zeichnungen draußen in der Natur lassen trockenen Schulstoff nicht nur verständlich werden, sondern sind auch alles andere als langweilig.
 

Bonnekamphöhe, Essen. Sommerferienkurs, auch komplett buchbar für 1 Umweltdiplom.

Chemie für Naturliebhaber - Einfache Experimente

Dienstag, 11. August 2015, 14:00 - 18:00 Uhr

Wofür braucht man eigentlich Chemie im Alltag? Wie können uns ganz einfache Experimente helfen, z.B. Zucker von Salz zu unterscheiden, ohne es probieren zu müssen? In den letzten Tagen der Sommerferien erleben wir Schulfächer einmal anders – Experimente, Berechnungen und Zeichnungen draußen in der Natur lassen trockenen Schulstoff nicht nur verständlich werden, sondern sind auch alles andere als langweilig.

Bonnekamphöhe, Essen. Sommerferienkurs, auch komplett buchbar für 1 Umweltdiplom.

Kräutersegen aus der Fülle

Samstag, 15. August 2015, 17:00 -20:00 Uhr

Traditionell um den 15.August herum, wenn nach altem Glauben (und wohl auch neuesten Erkenntnissen) die meisten Kräuter ihre größte Kraft (oder auch größte Konzentration der Inhaltsstoffe) entfalten, erntete man Kräuter und verarbeitete sie für verschiedenste Zwecke. Im Kurs schwelgen wir ähnlich in der Fülle der Natur und lernen verschiedenste Verarbeitungsformen von Kräutern kennen.Da darf der „Kräuterbuschen“ nicht fehlen, der in manchen Gegenden Deutschlands heute noch in der Kirche geweiht wird. Spätestens in den Raunächten zu Weihnachten wird der Kräuterbuschen verräuchert.

Bonnekamphöhe, Essen. Für Erwachsene.

Goldener Kessel, geheime Rezepte…

Sonntag, 16. August 2015, 14:00 - 17:00 Uhr

Aus Kräutern kann man nicht nur Tee machen! Manche riechen einfach gut, manche schmecken lecker, manche helfen bei Bauchschmerzen, manche dienen der Schönheit…. Wir erstellen Kräuterzubereitungen nach (natürlich) geheimen Rezepten und (natürlich) auch im Kessel über dem Feuer! Wetterfeste, robuste Kleidung erforderlich.

Bonnekamphöhe, Essen

Mit Weide, Walnuss, Wasserleitung – Wasserräder selbst konstruiert

Mittwoch, 19. August 2015, 16:30 - 19:30 Uhr

Gelsenkirchener Umweltdiplomanden erleben Energie hautnah – heute mit der Kraft des Wassers. Aus den verschiedensten Materialien könnt ihr selbst die verschiedensten Wasserräder konstruieren und bauen, die dann vielleicht sogar einen Mini-Hammer antreiben können. Lasst euch überraschen. Wetterfeste, robuste Kleidung erforderlich!

Bonnekamphöhe, Essen

Wald- und Wiesenmusik

Mittwoch, 26. August 2015, 16:30 - 19:30 Uhr

Geräusche der Natur – da kann ein Vogel singen, eine Maus piepsen, ein Igel lautstark schnorchelnd durchs Gebüsch laufen, eine Grille zirpen…-  Wald- und Wiesenmusik eben! Wir bauen aus Fundstücken unsere eigenen Musikinstrumente – ob uns ein Wald- und Wiesenkonzert damit gelingt? Experimentierfreude ist gefragt, wetterfeste, robuste Kleidung unbedingt erforderlich, aber Singen können müsst ihr nicht!

Bonnekamphöhe, Essen

Frau Holles Geheimnisse

Sonntag, 06. September 2015, 14:00 - 17:00 Uhr

Aus der Reihe: Was Erwachsene immer mal machen wollten, was aber sonst nur als Kinderkurs angeboten wird: „Ringel, Ringel, Reihe, sind der Kinder dreie, sitzen unterm Holderbusch, rufen alle husch, husch , husch“ – so wird der Holunder schon seit ewigen Zeiten besungen. Auch Goldmarie und Pechmarie dürften ihn kennen, glaubt man doch, man könne durch den Holunderbusch zu Frau Holle kommen… Zaubern kann der Holunder wirklich: Aus Blüten und Beeren, sogar aus dem Holz lässt sich manches Wundermittel und manche Leckerei herstellen. Wenn die schwarzen Holunderbeeren reif sind, ist es Frühherbst – sagen die Wissenschaftler. Wir ernten Holunderbeeren für eine leckere Suppe gegen herbstliche Erkältungen und zaubern mit den Farben des Beerensaftes… Wetterfeste, robuste Kleidung erforderlich!

Bonnekamphöhe, Essen

Umsonst und draußen - Gelsenkirchener Herbstmenü

Dienstag, 29. September 2015, 16:30 - 19:30 Uhr

Erntedank naht und bunte Gemüse und Früchte locken draußen und im Supermarkt. Wir schwelgen im Genuss und kochen wie immer regional und saisonal.

Bonnekamphöhe, Essen

Please reload

Weltbilder: Emanzipation

Ankündigung folgt

André Gorz lesen.

"Jede Politik, auf welche Ideo- logie sie sich sonst auch berufen mag, ist verlogen, wenn sie die Tatsache nicht anerkennt, dass es keine Vollbeschäftigung für alle mehr geben kann und dass die Lohnarbeit nicht länger der Schwerpunkt des Lebens, ja nicht einmal die hauptsäch- lichste Tätigkeit eines jeden bleiben kann."

Ökologie/Ökonomie: Wachstum

Ankündigung folgt

Wir haben es so oft gehört, dass wir es schon fast wissen: Wachstum ist die Voraussetzung für „unseren“ Wohlstand (welcher ist "unser"?), Wachstum schafft „Arbeitsplätze“, ohne Wachstum gibt es keinen Handlungsspielraum ‒ nicht einmal für die dringlichsten Aufgaben hinsichtlich einer ökosozialen Neuausrichtung. (Wenn diese überhaupt dringlich ist?) Ohne Wachstum ist alles nichts! Und mit?

 

Das Thema des Abends ist mathematisch. Vorgestellt werden verschiedene Formen von Wachstum: biologisches, lineares, geometrisches, fantastisches und fanatisches Wachstum ‒ und andere Wachstumserscheinungen in Form von Schwellungen, Ödemen und Blasen. Aus dem Bereich der Biologie werden einige Beispiele für integratives Schrumpfen bzw. für responsiv-adaptives Verhalten skizziert.

 

Die Veranstaltung ist unpolitisch und wird im Fall allgemeinen Interesses in Form von Workshops fortgeführt.

Weltbilder: Liberalismus

Ankündigung folgt

Die "Kirchenväter" - Mandeville und Co. lesen.

 

"Zumindest gibt es für die arbei- tenden Armen nichts überflüssi- ges als Bildung und Höflichkeit. Was wir von ihnen haben wollen, sind nicht Komplimente, sondern Arbeitskraft und Dienstbeflissen- heit."

 

Textauszüge von Thomas Hobbes, Bernhard Mandeville, Jeremy Bentham, Thomas Robert Malthus u.a. führen zur Essenz liberalen Denkens, wie es sich bis heute erhalten hat und starken Einfluss auf unsere Weltbilder ausübt. Wir vergleichen diese mit den aktu- ellen Arbeitsergebnissen histo- rischer, anthropologischer und empirischer Sozial- und Wirt- schaftsforschung.

 

Einen Schwerpunkt bildet der Begriff "Freiheit", der zur Illustation der generellen Doppelbödigkeit liberaler Sprachregelungen dient.

 

Ökonomie

Ankündigung folgt

Geld, Schuld, Eigentum

"Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh." (Henry Ford)

Spiritualität

Ankündigung folgt

Ched Myers: Markus lesen 1

Kernthemen des Markus-Evangeliums aus sozio-literarischer Perspektive: "Stein des Anstoßes - Jesus und seine Gegenspieler."

Unverständnis und mangelnde Information kennzeichnen das Verhältnis innerhalb der und zu den so genannten mono- theistischen Religionen. Im Mittelpunkt der √-Gespräche steht heute die prophetische Tradition Israels und ihre Reflexion im Leben und Wirken Jesu und Mohammeds.

In diesem Kontext wird auch die Frage thematisiert, ob und in wie weit die angebliche Trennung von Religion und Gesellschaft in der „westlichen“ Welt philosophisch haltbar ist. In einer Folgeveran- staltung spielen wir ‒ rein hypo- thetisch ‒ mit der Annahme, „Demokratie und Marktwirtschaft“ sei eine neuzeitliche Form von Religion, die vergleichend anderen Religionen mit längerer Entwicklungsdauer gegenübergestellt werden kann.

Ökologie

Ankündigung folgt

Evolution: Darwin und Kropotkin

Eine Gegenüberstellung grundlegender Aufassungen über die Entwicklung des Lebens anhand von Textauszügen aus Peter Kropotkins "Gegenseitige Hilfe in der Tier- und Menschenwelt".

Please reload

slowfood.png
tt.png
solawi.png
recht_auf_stadt.png
NANK.png
labournet.png
gemeinwohl_oek.png
futur_zwei.png
ertomis.png